Rechtsschutzversicherung ohne Wartezeit – Vergleich & Erfahrungen 2019

Eine Rechtsschutzversicherung kann bei einem Gerichtsprozess oder einer zu klärenden rechtlichen Angelegenheit sehr von Vorteil sein. Sie sorgt dafür, dass man alle Kosten und Auslagen des Verfahrens nicht selber zahlen muss und auch der jeweilige Anwalt wird in der Regel von dieser übernommen. Doch wenn man gerade erst eine solche Versicherung abschließen möchte, gibt es oft eine Wartezeit, bis man diese zum ersten Mal in Anspruch nehmen kann.

Viele Versicherungen bieten hier schon eine recht kurze Zeitspanne zwischen drei und sechs Monaten an. Doch was, ist, wenn man die Versicherung sofort benötigt? Gibt es hier entsprechende Offerten, die vom Kunden genutzt werden können und welche Vorteile bringen diese mit sich?

 

Keine Zeitverzögerungen mehr!

Bei einer Rechtsschutzversicherung ohne jegliche Wartezeit tritt die Wirkung der Versicherung umgehend mit dem Abschluss des Vertrages in Kraft. Dies bedeutet, dass keine Sperrzeit eingehalten werden muss, in der keine Kosten erstattet werden. In der Regel sehen viele Versicherungen dies nicht all zu gerne, denn die Prozesse die heute geführt werden, sind zum Teil mit sehr hohen Kosten verbunden.Der Grund für die Wartezeit besteht im Übrigen darin, dass zuerst eine bestimmte Summe eingezahlt werden muss, damit die Versicherung hier Ihre Leistung erbringen und einen entsprechenden Ausgleich erhalten hat. Zudem soll auf diese Weise die Bonität sichergestellt werden, denn kommt es eventuell zu Zahlungsausfällen von Beiträgen, ist der Versicherungsschutz in Gefahr.

Allerdings hat mittlerweile ein Umdenken in der Mentalität vieler Versicherer stattgefunden. So werden immer häufiger die Wartezeiten einfach gestrichen. Dies bietet natürlich für den Kunden erhebliche Vorteile.

 

Die Kosten sollten im Prozess möglichst niedrig bleiben

Wer die Rechtsschutzversicherung mit dem Hintergrund abschließt, dass ein Verfahren bereits anhängig ist, der möchte natürlich nicht lange Warten, bis die Kosten übernommen werden. Dies haben auch die Versicherer erkannt und hier eine Zielgruppe gefunden, die natürlich auch zum Selbstzweck der Anbieter ein hohes Marktpotenzial darstellt. Allerdings muss dieser Gedankengang der Unternehmen nicht zum Nachteil des Versicherten sein, denn genau für diesen Zweck wurden Pakete geschnürt, die mit sehr attraktiven Konditionen daher kommen. Auf diese Weise kann ein Prozess sofort begonnen werden, wobei natürlich die telefonische anwaltliche Erstberatung ohnehin vom ersten Moment an möglich ist. Wer eine solche Versicherung abschließt, erhält sogar einen Vorteil, denn oftmals werden noch spezielle Vergünstigungen gewährt, die das Ganze für den Prozessierenden noch günstiger macht. Dies soll schon im ersten Moment die Kundenbindung fördern, wovon der Versicherungsnehmer eindeutig profitieren kann.

 

Welche Konditionen besitzt eine Versicherung ohne Wartezeit?

Nun könnte man annehmen, dass diese Versicherung ohne Zeitverzögerungen mit deutlich höheren Beiträgen berechnet wird. Doch gerade dies ist nicht der Fall, denn das Risiko einen Prozess zu gewinnen oder zu verlieren, fällt hier nicht höher aus, als wenn der Kunde, bereits seit Jahren Mitglied ist. Daher sind die monatlichen oder jährlichen Beiträge nur marginal höher, um die sofortigen Kosten decken zu können. Im Laufe der Zeit können die Beiträge hier aber sogar sinken, denn wer nicht gleich einen Prozess führt, sondern in dieser Weise nur abgesichert sein möchte, kann mit einer recht schnellen Senkung der Abschläge rechnen. Somit verhält es sich hier ähnlich wie bei der Schadensfreiheitsklasse am Fahrzeug. Wer lange ohne Unfall fährt, bekommt deutlich günstigere Konditionen.

 

Keine Nachteile für den Versicherungsnehmer

Für den Versicherungsnehmer bieten sich aus dem Abschluss eines solchen Vertrages keine Nachteile gegenüber Versicherten, die eine gewöhnliche Rechtsschutzversicherung mit Wartezeit abgeschlossen haben. Die Konditionen sind im Grunde genau die Gleichen, wobei hier in vielen Fällen modulare Pakete angeboten werden, die verschiedene Arten von Rechtsstreitigkeiten abdecken. Im Grunde bedeutet dies, dass man sich seine Versicherung also nach den eigenen Bedürfnissen zusammenstellen kann. Hierdurch entsteht eine große Wahlfreiheit, die die Kosten noch weiter senken kann, wenn zum Beispiel bestimmte Schutzleistungen nicht benötigt werden. Zudem kann der Versicherungsnehmer vom gleichen rundum Service profitieren, wie ihn alle anderen Kunden erhalten. Auch eine ständig erreichbare Hotline ist dabei gewährleistet, sodass im Ernstfall sofort eine rechtliche Beratung erfolgen kann.

 

Wann lohnt sich der Abschluss einer Rechtsschutzversicherung ohne jegliche Wartezeit?

Im Grunde kann der Abschluss zu jedem Zeitpunkt sinnvoll sein, denn im Grunde gibt es keine Garantie dafür, dass nicht morgen schon ein Prozess vor der Tür steht. Das System an Gesetzen ist so komplex, dass stets ein Verfahren möglich ist, selbst wenn der Grund nur als Nichtigkeit erscheint. Daher sollte man im Grunde nicht zögern und von einem solchen Angebot Gebrauch machen, denn die sofortige Absicherung bietet ein hohes Maß an Ruhe, da hier keine horrenden Kosten aus eigener Tasche mehr beglichen werden müssen.

 

 Mit oder ohne Selbstbeteiligung?

Wer etwas mehr Geld zur Verfügung hat, hat zudem den Vorteil, sich bei einer Versicherung ohne Wartezeit mit einer höheren Selbstbeteiligung einzubringen. Hierdurch können die Kosten noch deutlich weiter gesenkt werden. Wer sicher weiß, dass er für einen Prozess auch 1.000 Euro aus eigener Tasche bezahlen kann, der sollte diese Möglichkeit erst recht in Betracht ziehen. Zum Teil können die Kosten hier deutlich weiter sinken, als dies bei einer normalen Rechtsschutzversicherung mit Wartezeit der Fall wäre. Dies liegt daran, dass der Versicherungsnehmer quasi Sicherheiten stellt, die seine Bonität nachweisen. Somit entsteht für die Versicherung ein geringeres Risiko, was dann mit deutlich kleineren Prämien belohnt wird.

 

Ein Vergleich der Angebote kann Wunder bewirken

Auch in diesen Fall lohnt es sich immer, wenn alle aktuellen Angebote verglichen werden. Hier können noch weit mehr Kosten gespart werden, wenn der günstigste Versicherer mit den besten Konditionen gewählt wird. Ein umfassender Vergleich kann alle Konditionen übersichtlich aufzeigen und somit die Basis für eine fundierte Entscheidung treffen. Ein Risiko, hier eine überteuerte Versicherung zu erhalten besteht bei einem sofortigen Einsetzen des Schutzes nicht, denn der Versicherer ist dabei sogar verpflichtet, auf der Stelle die Leistungen zu stellen. Anders als bei Versicherungen mit Wartezeiten, wo bei zu hohen Prozesskosten auch schnell eine Kündigung im Raum stehen kann. Zusätzlich kann auch eine Risikolebensversicherung abgeschlossen werden.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (22 Stimmen, 4,73 von 5)
Loading...
Top